Wie der mongolische Milchtee entstand

Einst heiratete die schöne Chinesin Wang Zhaojun den nomadischen Herrscher der Mongolen, Chanyu.
Wang Zhaojun brachte den Schwarztee mit in die Mongolei, weil es ihr Lieblingsgetränk war. Sie trank jeden Tag viele Schalen schwarzen Tee. Ihr Mann aber liebte es, Milch zu trinken. Wang Zhaojun und der Mongolenkhan liebten einander sehr. Also gossen sie eines Tages ihre beiden Lieblingsgetränke in eine Kanne. Dieses Getränk schmeckte ihnen so gut, dass sie von da an täglich mindestens eine Schale davon tranken.
So entstand der Milchtee, den die Mongolen noch heute trinken.

Erzählfassung Bettina von Hanffstengel